Greenleaf Puppenhaus "Brimbles Mercantile" als 

puppenhaus seemannskneipe

Außenansicht / Eingang

Alles auf einen Blick.

Die Seemannskneipe ist in 2 Bereiche aufgeteilt: unten befindet sich die Gaststätte zum alltäglichen Treff für eine Partie Dart, zum Kartenspielen oder einfach nur auf ein Bier. Sherlock Holmes ist sogar auch gekommen. Er sitzt ganz rechts auf der Bank. Im ersten Stock gibt es das gemütliche Pub, welches schon fast ein kleines Seefahrer-Museum ist, indem es viel zu entdecken gibt.

Das Pub im ersten Stock.

Dass ich verschiedene Tische und Stühle verwendet habe, wirkt sich nicht unbedingt negativ auf die Einrichtung aus, es verleiht dem Ganzen sogar einen gewissen Charme, wie ich finde.

20.05.22

Heute kam ein kleines Überraschungspaket an, von meiner lieben Puppenhaus-Freundin Jutta aus Berlin. Darin : noch mehr Zubehör für meine Kneipe: eine fantastische Piraten-Schatztruhe, die sofort einen tollen Platz neben dem Klavier bekommen hat. Ein Glas-Fisch, wo könnte er besser passen als in eine Seemannskneipe, eine unheimlich tolle silberne Platte mit absolut passenden Seemannsbechern und eine Kiste mit französischem Wein, der so echt aussieht, dass man am liebsten schrumpfen würde um sich davon ein Gläschen zu genehmigen. Danke liebe Jutta, du hast mir damit eine große Freude gemacht.


Ab hier gibt es den Aufbau der Kneipe ... Wie aus meiner Bäckerei die Kneipe entstanden ist.

Heute (24.4) haben die Arbeiten zu meinem neuen Puppenhaus begonnen. Aus meinem Bäckerei-Puppenhaus entsteht in den nächsten Wochen eine urige Seemannskneipe. Die Blümchentapete und die grünen Vorhänge müssen ab. Ich habe ganz viele tolle Ideen und freue mich riesig, diese mit euch in nächster Zeit zu teilen. 

Schaut ruhig ab und zu vorbei. Es kommen regelmäßig Updates meiner Arbeiten.

 

 

 

 

 

So wie diese kleine Schatztruhe, die ich heute (25.4) mit allerlei Miniatur-Kostbarkeiten gefüllt habe. Sie wird später Teil der Seefahrerkulisse in der Hafenkneipe darstellen.

26.04 Die Hafenkneipe bekommt einen neuen Anstrich. Ein dunkles Grün passt doch perfekt für einen Pub in einem englischen oder irischen Hafen.

28.04 Habe mir diese Holzstäbe besorgt. Alle auf eine Höhe abgemessen und zurechtgesägt werden sie zu meiner Holzvertäfelung im typischen Stil der alten Schankstuben.

30.04 Mit echter Holzlasur wird die Vertäfelung bemalt. Dass die Stäbchen nicht alle genau dieselbe Höhe haben, macht gar nichts, da eine schöne Querleiste das Ganze wunderbar abschließt. Das mit den Lampen war allerdings mal wieder echt knifflig, da sie bereits installiert waren und ich drumherum basteln musste. 

02.05 Auch im Erdgeschoss hat sich was getan. Eine Ziegelwand und ebenfalls eine Holzverkleidung für den authentischen Kneipen-Look. Hier kommt später eine grosse Theke in Form eines Schiffes hin. Darauf bin ich selber gespannt!

03.05 Für die Fenster habe ich diese Veggischnitzel-Plastik-Verpackungen entdeckt. Das sieht doch echt rustikal aus, oder?

Auch hat die Kneipe heute ihren Namen erhalten: "Flying Dutchman" (Fliegender Holländer), basierend auf der Sage des gleichnamigen Gespensterschiffes, welches unter anderem auch als Vorlage zur Fluch der Karibik Filme diente. 

04.o5 Die Theke ist so gut wie fertig: Diese alte Regalwand, die mir meine liebe Freundin Ute mal geschenkt hat, habe ich auseinandergenommen, zurechtgesägt und angemalt.

Es werden bald noch ein paar Hocker davorstehen, aber so in etwa habe ich mir das gedacht mit meiner Schiffs-Theke.

05.05 So langsam ziehen die ersten Bewohner ein.

06.05 Heute habe ich aus alten, nicht mehr genutzten Kinderbüchern kleine Bilder ausgeschnitten und Briefmarken mit Seefahrt-Motiven gesucht aus denen ich Bilder in 1:12 für die Kneipe gebastelt habe.

07.05 Aus einem Guide für Kneipen und Pubs in Holland habe ich kleine Zettelchen mit Biermarken ausgeschnitten, Auf eine kleine Holzleiste geklebt werden sie zum Werbeschild für Biersorten in meiner Kneipe.

Was man nicht alles aufbewahrt! Diese 2 Seepferdchen, die mal einem Kindershampoo beilagen, habe ich mit Acrylfarbe und Goldlack bemalt. Sie schmücken jetzt wie alte Galionsfiguren den Eingang der Kneipe.

12.05 Gestern abend war hier allerhand los  ... Die letzten Vorbereitungen zur Eröffnung laufen auf Hochtouren.

Wenn der Wirt aus England angereist ist, wird Eröffnung feiert!

nA, gefällt euch die puppenhaus-kneipe ?

Kommentare: 0