puppenhaus als leuchtturm

lighthouse dollhouse

02.03.22 

Nach dem Motto "der Mensch liebt die Abwechslung" habe ich die Möbel aus meinem Viktorianischen Haus in den Leuchtturm umgeräumt. Wie er vorher aussah, sieht man jetzt etwas unterhalb auf dieser Seite.

 

 

 

 

Der rote Leuchtturm gehört eigentlich meiner Tochter Megan. Sie liebt Leuchttürme über alles. Als ich ihn im Internet entdeckte, traute ich meinen Augen nicht. Ein Leuchtturm als Puppenhaus! Sowas Schönes hatte ich noch nie zuvor gesehen. Ich zögerte keine Minute und ersteigerte ihn für sie zu Weihnachten. Die Überraschung war gelungen. Sofort war klar: hier würde ihre Maileg-Maus Familie einziehen.

 

 

 Wir suchten Möbel zusammen und machten es den Mäusen gemütlich.

 

Es gibt drei Stockwerke mit jeweils einem Raum. Im Erdgeschoss befindet sich die Küche.

 

Das Wohnzimmer liegt im ersten Stock.

 

 

Und im oberen Stockwerk ist das Schlafzimmer der Mäuse-Familie. Das Baby liegt in seinem Körbchen neben dem kuscheligen Kohle-Ofen. Eine weitere Treppe führt aufs Dach. Dort stehen zwei Klappstühle zum Entspannen. Wenn das Wetter schön ist, sieht man hier bis zum Horizont.

 

 

 

 

 

 

Und so sieht der Leuchtturm mit all seinen Lichtern abends im Dunkeln aus. Kein Wunder, dass Megan ihn in ihrem Zimmer haben will, oder?

gästebuch leuchtturm

Kommentare: 2
  • #2

    Kerstin (Freitag, 09 September 2022 09:12)

    Der Leuchtturm ist so schön eingerichtet. � Eine Inspiration für mich.

  • #1

    Nicole (Montag, 04 Juli 2022 06:39)

    Es ist sehr heiß heute. Ich habe eine Idee. Ich radele hinüber zum Leuchtturm. Auf dem Deich weht eine frische Brise. Herrlich kühl. Die letzten Meter schiebe ich mein Rad durch die Sanddünen.
    Die Leuchtturmwächterin bittet mich in ihre gemütliche Küche. Sie serviert mir Tee in feinem weißen Porzellan. Der Duft von Minze mischt sich mit dem Duft von weißen Rosen. Später gehen wir hinauf in das Wohnzimmer. Ich bewundere die Schiffsmodelle. Den ganzen Nachmittag sitzen wir und klönen.
    Zur Abenddämmerung folgen wir der steilen Treppe hinauf bis ganz nach oben, wo die Wächterin jetzt das Leuchtfeuer anknipst. Schweigend betrachten wir das Licht, wie es über die ruhige See gleitet. Ich bin glücklich. Bevor die Nacht ganz hineinbricht, mache ich mich auf den Heimweg.