meine grosse welt der kleinen dinge

basteln für´s puppenhaus / making of

Auf dieser Seite möchte ich euch ein paar Eindrücke vermitteln, wie ich kreativ arbeite. Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten, ein Puppenhaus zu gestalten und jeder hat seinen eigenen Geschmack und seine eigenen Ideen und genau das ist es, was den Puppenhäusern ihren Charakter verleiht. Klar kann man einfach Möbel und Zubehör kaufen, aber ich versichere euch, es macht viel mehr Spass, die eigene Fantasie und Kreativität einzusetzen um das Puppenhaus zum Leben zu erwecken. Umso mehr Leidenschaft und Zeit ich in ein Haus stecke indem ich vieles selber mache, umso mehr ist es am Ende ein Teil von mir und ich erfreue mich jedes Mal an seinem Anblick, wenn ich an ihm vorbei gehe.

 

Vorallem im Hexenhaus habe ich vieles selber gebastelt. Mit Fimo, dieser beliebten und vielseitigen Modelliermasse kann man quasi alles formen, was einem gefällt, backen und anschliessend anmalen. Weitere Dekoration wie Kerzen, Totenköpfe, Fliegenpilze sind ebenfalls aus Fimo gefertigt.

 

 

Alte Puppenteile wie Arme, Hände usw kann man in einem Hexenhaus immer gut gebrauchen, wie ihr hier seht. Diese hier habe ich abgetrennt und mit einfachem Oliven-Öl in diese Miniatur-Gläser eingelegt.

Kamin aus Pappe und Ziegeltapete mit Asche geschwärzt (Feuer = Legostückchen mit Leuchtbirnchen)
Kamin aus Pappe und Ziegeltapete mit Asche geschwärzt (Feuer = Legostückchen mit Leuchtbirnchen)

 

 

Selbst draußen in der Natur kann man einiges zur Verschönerung eines Hexenhauses finden. Äste für die Bäume, Rinden und Pilze, die selbst getrocknet richtig echt aussehen.

Das süße Holz-Männchen, das auf dem Balkon wacht, war einst ein Bleistift mit Pinocchio-Kopf. Ich habe ihm einen selbstgebastelten Filzhut verpasst und schon war es bereit, in die Rolle eines Hexen-Gehilfen zu schlüpfen.

Später kann man sich amüsieren, die Bilder mit tollen Effekten, wie hier z.B. mit der Foto-Bearbeitungs-App ArtistA, zu verschönern. Es macht Riesenspaß und verführt einen zu immer wieder neuen Ideen.

Diese verwelkten Blumen habe ich mit roter Farbe bemalt und sie dann vorm Rotkäppchen Haus als Blumenhecke eingepflanzt. Es gibt sogar einen kleinen Steingarten mit echten Kakteen-Pflanzen, die man natürlich auch ab und zu gießen muss.

In diesem Regal in der Hexenküche stehen viele selbstgebastelte Utensilien: Aus kleinen Plastik-Perlen habe ich die Fläschchen gebastelt. Das versteinerte Schneckenhaus fand ich tatsächlich einmal während einem Spaziergang im Wald. Und die kleine Mutter-Gottes-Statue muss Teil einer Kuchendekoration von Weihnachten gewesen sein. Voraussetzung ist hier allerdings, dass man all diese kleinen Fundstücke aufbewahrt, in der Gewissheit, sie irgendwann einmal gebrauchen zu können.

 

 

 

 

Aus einem Dienstmädchen wurde die Hexe. Einfach mal die Haare lösen, das Kleid wechseln, ein bisschen Schminke und natürlich ein Hexenhut. 


 

 

Bevor ein Haus seinen neuen Look erhält, muss es ersteinmal dementsprechend vorbereitet werden. Alte Tapeten abmachen, wie im richtigen Leben, liegt dann auch hier an der Tagesordnung. Für das Viktorianische Puppenhaus habe ich mir einen Vintage Look in Pastell-Farben ausgedacht. Alle Räume bekommen neue Tapeten, diese können auch gerne mal einfach aus Geschenkpapier bestehen.

Alte Puppenhaus-Möbel habe ich mit Schleifpapier bearbeitet und sie anschließend mit Pastel-Kreidefarben (von Marabu, Chalky Chic) angemalt. Das Sofa und den Sessel habe ich mit passendem Stoff nagelneu bezogen. Auch der Herd strahlt in modischem Shabby Chic Look. Die antiken Heiligen-Bilder machen aus dem langweiligen Schlafzimmerschrank ein kleines Schmuckstück. Es ist toll, was man mit diesen Kreidefarben zaubern kann. Sie sind wirklich sehr einfach zu handhaben und man kann sie z.B. echt günstig bei Amazon kaufen.

vorher / nachher
vorher / nachher

Diesem alten Puppenschrank habe ich auch mit Kreidefarbe und Schleifeffekten einen neuen Look verpasst. 


kuchen aus fimo

Fimo DIY für´s Puppenhaus
Fimo DIY für´s Puppenhaus

 

 

 

 

 

 

 

Mit Fimo Knete habe ich für diese Backszene die Äpfel, den Teig und die Eier geformt. Das Eiweiß besteht aus Bastelleim. Anschließend muss nur noch alles wie im richtigen Leben auf dem Küchentisch angerichtet werden. Schon ist Leben eingezogen in die antike Puppenküche.

 

 

 

 

Hier seht ihr einen Teil des Gebäcks, das ich zusammen mit meiner Tochter, auch aus Fimo geformt und im Ofen gebacken habe. Man findet eine Riesenauswahl an tollen DIY Anleitungen für Torten und Kuchen bei Youtube zB. Ich habe euch ein solches Video auf der Seite der Bäckerei mal angehängt.


Die winzigen Federn aus alten Kugelschreibern habe ich als Sprungfedern für die Sofas im verlassenen Puppenhaus benutzt. 

Noch mehr Details, wie sich das brave Del Prado Haus in ein Grusel-Haus verwandelt hat, könnt ihr auf der Seite "Verlassenes Grusel Puppenhaus" anschauen.


kamin bauen für´s puppenhaus

Einen weiteren Aufbau eines Aussenkamins könnt ihr auf der Seite vom Rotkäppchen Puppenhaus anschauen.


 

 

 

 

Eines meiner Häuser, die ich erneuert habe, ist das Holmes Haus. Links unten seht ihr, wie es vorher ausgesehen hat. Und vielleicht habt ihr auch erkannt, dass es das "rote Del Prado" Puppenhaus ist. Dieses war übrigens mein Erstes, das ich ab Bausatz selber zusammengesetzt habe. Oben seht ihr Bilder vom Aufbau.


puppenhaus einrichten

Hier gibt es ein Video, wie ich das Rotkäppchen Puppenhaus einrichte. Viel Spass dabei.